Wurde in Breslau geboren und begann schon mit fünf Jahren das Geigenspiel. Sie erhielt Unterricht in der Violinklasse Prof. Krzysztof Bruczkowski. In den Jahren 1991 bis 1998 war sie Preisträgerin internationaler Wettbewerbe in Belgien, Polen und in Deutschland u.a. gewann sie 1991 den 1. Preis bei dem Internationalen Festival der Musikensemble in Neerpelt, 1995 den 2. Preis im XVII Bachwettbewerb in Polen und 1997 den 1. Preis in dem Allgemeinpolnischen Wettbewerb für Streicher in Posen.

1997 gab sie eine Reihe von Solorezitals im Rahmen des Festivals „Verständigung“ im Zyklus „Junge Talente“ unter der Schirmherrschaft von Kurt Masur mit Prof. Peter Schmalfuss und Prof. Alicja Faryniarz Sie hat ihr Studium im Jahr 2003 in der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg in der Violinklasse Prof. Petru Munteanu und Prof. Albrecht Breuninger mit Diplom abgeschlossen.

2005 absolvierte sie das Aufbaustudium in der Robert Schumann Musikhochschule in Düsseldorf in der Violinklasse Prof. Wolfgang Rausch mit dem Orchesterexamen des Orchesterzentrums NRW Dortmund. Sie besuchte Meisterkurse bei Prof. Eberhard Feltz und Prof. Valery Gradov. Sie gibt Konzerte im In- und Ausland im Rahmen der Solorezitals, Kammermusikabende und ist als Orchestermusikerin tätig. Sie wirkte mit als Konzertmeisterin der Jungen Kammerphilharmonie Hamburg und in dem Wandsbeker Kammerorchester. Nach dem absolvierten Praktikum in der Mecklenburgischen Staatskapelle in Schwerin war sie als Violinistin tutti im Symphonieorchester der Stadt Münster, Beethoven Orchester Bonn, Oldenburgischen Staatsorchester und in den Jungen Kammersolisten Hamburg, als stellvertretende Stimmführerin der 2. Violine und 1.Violinistin tutti im Noord Nederlands Orkest und als 1. Violinistin tutti bei den Bielefeldern Philharmonikern beschäftigt.